Unsere Online-Magazine: hausbau.net - bauen.com - fertighaus.com - kueche1.com
Navigator: News
Bequeme Bewässerung für Beete

Immer mehr Gartenbesitzer nutzen Regen- oder Brunnenwasser zum Gießen, das in Zisternen oder Tonnen gesammelt wird. Komfortabel wird die Arbeit mit einer Pumpe.

Foto: Kärcher

Foto: Kärcher

Die Bewässerung von Rasenflächen und Beeten mit Regen- oder Brunnenwasser ist für immer mehr Haus- und Gartenbesitzer eine kostengünstige Alternative zum Wasser aus der Leitung. Komfortabel und bequem wird die Arbeit, wenn dabei eine Gartenpumpe zum Einsatz kommt. Sie leistet den erforderlichen Druck, um Beregnungsanlagen oder den Gartenschlauch mit Wasser aus der Tonne oder einer Zisterne verwenden zu können. Das zeitaufwändige und anstrengende Hantieren mit der Gießkanne erübrigt sich.

Vier tragbare Pumpen für diesen Einsatzzweck gibt es jetzt erstmals von Kärcher. Sie lassen sich einfach anschließen und in Betrieb nehmen. Ein großer Einfüllstutzen erleichtert das Entlüften und Auffüllen der Pumpen mit Wasser vor dem ersten Einsatz. Ein- und ausgeschaltet wird bequem per Fußtaste. Ein eingebauter, leicht zu reinigender Vorfilter schützt die Technik vor Verschmutzung und erhöht die Lebensdauer und Funktionssicherheit. Wer die Beregnung der Gemüsebeete vom Liegestuhl auf der Terrasse aus steuern möchte, kann dazu im Fall der Gartenpumpe GP 60 sogar eine Fernbedienung mit Zeitschaltautomatik und Programmierfunktion nutzen. Einmal eingestellt, übernimmt die Pumpe selbstständig die Bewässerung.