Unsere Online-Magazine: hausbau.net - bauen.com - fertighaus.com - kueche1.com
Navigator: Service > Extra-Service
Bäume aus Deutschland für die ganze Welt

Beispiel der Lorberg Baumschule
Wer eine Baumschule leitet, braucht sehr viel Geduld. Stefan Lorberg ist der Eigentümer einer bekannten Baumschule. So meint er, dass es sehr lange dauern kann, bis sich teure Schätze heranzüchten lassen.


Foto: Ellen26 / pixabay.com
Foto: Ellen26 / pixabay.com

Weiterhin behauptete er, dass er Bäume sogar in Hasenform formt und sie manchmal in einem Charterjet ausliefert. Einige Kunden sind verrückt und würden alles tun, damit diese begehrten Bäume in ihrem Garten stehen können.

In seinem Geschäft trifft er wichtige Entscheidungen fast wie beim Schach. Er muss ich fortlaufend darüber Gedanken machen, welche Bäume er gegenwärtig pflanzen will und wie sie in fünf Jahren an die reichsten und größten Gärten verkauft werden sollen. Wer auch immer eine Villa bauen will, der möchte einen prächtigen Baum in seinem Garten stehen haben und nicht lange warten, bis der Baum groß genug ist, um einen ordentlichen Eindruck zu hinterlassen.

Kunden dieser Baumschule, welche ihren Hauptsitz in Ketzin bei Potsdam hat, haben sich derartige Gewächse besorgt. So wollte ein Kunde aus der Ukraine einen 15 Meter großen Baum in seinem Garten stehen haben. Dieser ist aber zu groß, um ihn in einem Lastwagen zu transportieren. Weil der Kunde diesen Baum unbedingt haben wollte, wurde für diesen Zweck extra ein Transportflugzeug gechartert.

Der Shop für Hecken und Pflanzen verteilt sich auf 850 Hektar und der Geschäftsführer meint, dass es eigentlich nie geplant war so groß zu werden. Die Nachfrage ist aber nach wie vor da. Von Osteuropa kommen um die 25 Prozent der Bestellungen. Die Städte im Osten befinden sich in Parkanlagen und in Grünflächen.

Das gegenwärtige Geschäft läuft gerade sehr gut. Der Umsatz ist in den vergangenen Jahren auf 25 Millionen Euro gestiegen. Der reine Gewinn liegt bei 1,5 Millionen Euro. Insgesamt kümmern sich in der Lorberg Baumschule um die 150 Mitarbeiter plus 70 Saisonarbeiter um die Pflanzen.

Baumschulen werden häufig unterschätzt


Viele Menschen denken, dass in einer Baumschule nicht so viel passiert. Jedoch handelt es sich bei einer Baumschule um einen großen Betrieb, der einem Unternehmen gleichkommt. Es müssen Pflanzen und Bäume gepflanzt werden, um diese wachsen zu lassen. Die Pflanzen und Bäume müssen ordentlich behandelt werden, damit in absehbarer Zeit viel Umsatz erwirtschaftet werden kann. Daher kann behauptet werden, dass in Baumschulen in der Tat sehr viel passiert. Einige Schulen wie die Lorberg Baumschule liefern ihre Schätze sogar ins Ausland, wo viele Kunden darauf warten die Lorberg Bäume in ihrem Garten stehen zu haben.




Quelle: s.h.