Wintergarten planen: Darauf kommt es an

Ein Wintergarten ist ein wunderbarer Ort, um sich zurückzuziehen und dabei die Aussicht auf den eigenen Garten zu genießen.

Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com


Darüber hinaus bietet er zusätzlichen Wohnraum und gibt damit dem Familienleben mehr Raum. Wintergärten gibt es in den unterschiedlichsten Variationen und über Form und Design entscheidet letztlich nur der persönliche Geschmack. Die folgenden Faktoren sollten bei der Planung allerdings unbedingt berücksichtigt werden, damit daraus am Ende auch wirklich der behagliche Ort wird, den man sich gewünscht hat.

Die Ausrichtung bestimmt das Feeling

Wer einen Wintergarten kaufen möchte, sollte sich im Vorfeld auf alle Fälle um die Ausrichtung Gedanken machen. Wird der Wintergarten beispielsweise Richtung Osten ausgerichtet, bietet das vor allem in den Morgenstunden viel Sonne. Dafür kann abends in den Wintermonaten etwas Nachheizen erforderlich werden.

Das Maximum an Sonnenenergie wird erreicht, wenn der Wintergarten Richtung Süden ausgerichtet wird. Dann sollte allerdings zusätzlich für die richtige Beschattung und Belüftung gesorgt werden.

Eine gute Dämmung minimiert Energieverluste

In Zeiten des Klimawandels spielt die Energieeffizienz eine große Rolle. Vor allem über die Fenstergläser geht in den kalten Monaten viel Wärme aus den Innenräumen verloren. Deshalb lohnt es sich, ein wenig Geld in hochwertige Gläser mit einem entsprechenden Dämmungseffekt zu investieren.
v Die Energiebilanz kann auch dadurch verbessert werden, indem der Wintergarten fachgerecht am Wohnhaus angebaut und optimal abgedichtet wird.

Die passende Form und Größe

Wintergärten gibt es rund, halbrund, rechteckig und auch mehreckig. Insgesamt sollte sich im Wintergarten jedoch auch die Architektur des Haupthauses wiederfinden.

Bei der Größe kommt es vor allem darauf an, wofür der Wintergarten hauptsächlich genutzt werden soll. Damit auch Tisch und Stühle in den Raum passen, sollte er zumindest zweieinhalb Meter breit sein.

Bei der Inneneinrichtung zählt der persönliche Geschmack

Die Inneneinrichtung sollte so gestaltet sein, dass im Raum eine persönliche Wohlfühlatmosphäre entsteht. Das Einzige, was es dabei zu berücksichtigen gilt: Die Möbel und das Interieur sollten nicht im kompletten Widerspruch zur Außenarchitektur stehen, sondern sich gut in das Gesamtbild einfügen.

Wer kein gutes Auge für die richtige Einrichtung hat, sollte sich dafür einen Berater engagieren. Das ist gut investiertes Geld, denn die Tipps bestimmten dann schließlich auch für lange Zeit das Aussehen des Wintergartens.

ähnliche Artikel

Musterhäuser ein Service von fertighaus.com*

* bei Klick auf ein Haus leiten wir Sie zu unserem Schwestermagazin fertighaus.com weiter

Paris

Preis ab
209.035 €
Fläche
117,00 m²
Poschmann

Preis ab
320.000 €
Fläche
137,70 m²
Modern 190

Preis ab
222.120 €
Fläche
189,79 m²
NEO 131 qg 1

Preis ab
291.797 €
Fläche
114,00 m²
Hallmann

Preis ab
440.000 €
Fläche
209,70 m²
Zimdal

Preis ab
360.000 €
Fläche
159,70 m²
Haas S 141 A

Preis ab
294.000 €
Fläche
148,80 m²
Individual (Greve)

Preis ab
470.000 €
Fläche
186,00 m²
Freiberger

Preis ab
370.000 €
Fläche
166,10 m²
Life Oberrot

Preis ab
357.000 €
Fläche
152,00 m²