Unsere Online-Magazine: hausbau.net - bauen.com - fertighaus.com - kueche1.com
Wie sichert man seinen Garten vor Einbrechern?

Ungenützte Gartenmöbel können von Einbrechern sehr schnell geklaut werden. Ein Gartenparadies stellt leider nicht immer einen sicheren Hafen dar. Genauso wie das Haus, muss man seinen Garten richtig schützen. Denn auch Gartenmöbel und Werkzeug kosten viel Geld.


Foto: pixabay.com

Bevor man zu gezielten Sicherungsmaßnahmen greift, kann man auch mit ganz einfachen Mitteln dafür sorgen, dass der Garten vor Einbrüchen geschützt wird. Der erste Eindruck spielt hier eine ganz besondere Rolle.

Keinen Reichtum kommunizieren


Wenn man langfristig Ruhe vor Einbrechern haben möchte, sollte man seinen Reichtum nicht im Garten präsentieren. Beispielsweise zeigen eine SAT-Schüssel oder teure Gartenmöbel, dass für den Dieb viel zu holen ist. Je mehr Luxus man zeigt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass eingebrochen wird.

Wertgegenstände nicht im Gartenhaus lassen


Auf keinen Fall sollte man seine Wertgegenstände im Gartenhaus lassen. Zunächst sollte man seine Werkzeuge im Gartenhaus mit einem Schloss sichern. Alternativ hilft auch ein Tresor. Gartenhausdiebe sind nicht wählerisch. Sie nehmen in der Regel alles mit, was sie anschließend weiterverkaufen können. Sehr beliebt sind bei Einbrechern Werkzeuge, Nahrungs- und Genussmittel, Elektronik und Einrichtungsgegenstände. Wenn man Polizist ist, darf man seine Waffe ebenfalls nicht im Gartenhaus aufbewahren. Viel sicherer ist es, die Waffe im Waffenschrank im Haus zu verstauen.


Foto: pixabay.com

Sicherheitsmaßnahmen kommunizieren


Während offensichtlicher Wohlstand Diebe anlockt, können sichtbare Sicherheitsmaßnahmen Diebe abschrecken. Je deutlicher diese sind, desto weniger Einbrecher werden sich auf das Grundstück trauen.

Garten immer aufräumen


Wie bereits erwähnt sind Diebe nicht wählerisch. Sie nehmen sich einfach alles mit, was sie im Garten finden. Aus diesem Grund sollte man seinen Garten immer aufräumen. Eigentlich gehört sich das auch so, wenn man über einen eigenen Garten verfügt. Zumindest sollte dieser immer gepflegt und aufgeräumt sein. Es kann nicht schaden, wenn man sich das zur Angewohnheit macht. Schließlich wirkt ein aufgeräumter Garten viel sicherer. Herumliegende Werkzeuge und Gartenmöbel stellen für den Einbrecher ein Geschenk dar. Sie können viel zu einfach mitgenommen werden.

Gartentor sichern


Die Einbruchsmaßnahmen sollten bereits bei der Grundstücksgrenze beginnen. Sollte das Territorium einen hohen Zaun besitzen, können Einbrecher abgeschreckt werden. Darüber hinaus darf der Gartenzaun sich nicht zum Klettern anbieten.




Quelle: s.h.