Unsere Online-Magazine: hausbau.net - bauen.com - fertighaus.com - kueche1.com
Navigator: Service > Extra-Service
Den Garten in eine Oase der Nachhaltigkeit verwandeln

Die Nachhaltigkeit ist ein Prinzip, welches in vielen Bereichen unseres Lebens zur Geltung kommt. So ist es auch im Garten. Ein Garten sollte grundsätzlich so gestaltet werden, dass er nachhaltig ist. Dies bedeutet, dass wir mit der Gestaltung des Gartens eine lange Freude haben möchten. Dort sollen sich schließlich nicht nur die Bewohner des Hauses wohlfühlen, sondern auch die Tiere, Insekten und Fische, sofern man einen Garten hat. Insofern kann ein Garten ein eigenes Ökosystem darstellen, wenn man alles richtig macht und auch beabsichtigt aus dem Garten eine wahre Wohlfühloase zu erstellen.

Foto: Alexandra_Koch /pixabay.com
Foto: Alexandra_Koch /pixabay.com

Sehr wichtig ist für die Nachhaltigkeit eine eigene Wasserversorgung. Viele Hobbygärtner greifen für diesen Fall auf Leitungswasser zurück. Dieses kostet aber viel Geld. Besser ist Speichertonnen aufzustellen und auf diese Weise das Regenwasser einzufangen. Nicht nur ist das günstiger, sondern auch schonender für die Pflanzen.

Des Weiteren sollte der Garten auch über eine Kompostierung verfügen. Gartenbesitzer, welche nachhaltig handeln möchten, verzichten auf aggressive Umweltgifte und Pflanzendünger. Dafür aber müssen Pflanzen, die ohne klassische Dünger auskommen, an Orten mit mehr Sonnenlicht aufgestellt werden. Weiterhin muss künstlicher Dünger substituiert werden. Dann kann das Wachstum der Pflanzen verbessert werden. In diesem Fall sollte man sich unbedingt einen Komposthaufen anschaffen. Dieser produziert nämlich den besten Dünger.

Ein Garten sollte nicht nur hoch funktional sein, sondern auch schön aussehen. So gibt es die verschiedensten Möglichkeiten einen Garten richtig zu dekorieren. Mit einem Gartenteich beispielsweise schafft man eine angenehme und entspannte Atmosphäre. Darüber hinaus bildet sich durch den Teich ein eigenes Ökosystem. Dort findet man Fische, Insekten und Frösche vor. Dadurch kommt der Garten erst richtig zum Leben.

Dann sollte man auch den Gartenzaun nicht vergessen. Es bieten sich Gabionen, klassische Gartenzäune und hohe Sichtschutzmauern an. Gabionen kann man beispielsweise nicht nur als Zaun verwenden, sondern als Dekoration im Garten verwenden und mit den unterschiedlichsten Inhalten füllen.

Ein nachhaltiger und optisch schöner Garten sollte auch mit den entsprechenden Wegen versehrt werden. Beispielsweise möchte man einen Kräutergarten schaffen und braucht deshalb eine Verbindung vom Haus, welche direkt zu diesem Kräuterbeet führt. Vielleicht möchte man sich auch eine Sauna im Garten bauen. In diesem Fall braucht man auch hier einen kleinen Gehweg. Den Gartenweg kann man mit Steinen wie Edelsplitt füllen. Edelsplitt sieht nur gut aus, sondern hält auch sehr lange und eignet sich gegen Rutschgefahr. Heute bekommt man Edelsplitt im Internet. Dadurch können die Steine direkt bis an den Garten geliefert werden.




Quelle: s.h.