Unsere Online-Magazine: hausbau.net - bauen.com - fertighaus.com - kueche1.com
Navigator: Service > Extra-Service
Die Welt der Insekten per NABU-App entdecken

Der Sommer ist gekommen und mit ihm das wilde Summen und Brummen in deutschen Gärten. Überall breiten sich die Insekten hierzulande aus und helfen Gartenfreunden bei der Bestäubung von Pflanzen aller Art weiter. Wer nicht weiß, was aktuell genau im Garten beobachtet werden kann, bekommt vom Naturschutzbund Deutschland die passende Hilfe. Die NABU-App hilft Freunden der kleinen und nützlichen Tiere bei der Artenbestimmung und regt zur Meldung und Kartierung an.

Foto: DomAlberts / pixabay.com
Foto: DomAlberts / pixabay.com

Mit dem Smartphone das richtige Insekt bestimmen


Sie sorgen für das Bestäuben und Erblühen schmuckvoller Zierpflanzen oder tragen dazu bei, dass die nächste Ernte von Nutzpflanzen gelingt. Insekten sind seit Anbeginn der Menschheit wichtige Helfer in der Landwirtschaft. Leider ist eine Vielzahl von Arten nicht nur in Deutschland bedroht, außerdem wissen Kinder und Erwachsene häufig nicht mehr Namen und Bedeutung vieler einzelner Exemplare.

Dies ändert die NABU-App zukünftig, die für iOS und Android erhältlich ist. Ein unbekanntes Insekt muss lediglich von der Fotolinse des Handys eingefangen werden, schon gleicht die App das Tier mit der Datenbank des Naturschutzbundes Deutschlands ab. Was auf den ersten Blick wie eine einfache Wespe oder Mücke aussieht, zeigt sich plötzlich aus einem anderen Blickwinkel.

Der NABU bietet zu jedem der erfassten Insekten viele praktische Informationen, die Naturfreunde begeistern. Außerdem hilft die App, zukünftig die kleinen und artenreichen Tiere besser voneinander zu unterscheiden. So muss niemand Angst vor einem Wespenstich haben, wenn er schneller eine getarnte Biene oder Fliege mit aggressivem, gelb-schwarzen Muster entdeckt.

Insekten Melden und zum Artenschutz beitragen


Die App des NABU will nicht alleine informieren, sondern regt zum aktiven Mitmachen ein. Gerade für Insekten, bei denen der Artenbestand Grund zur Sorge bereitet, ist eine Erfassung jedes lebenden Tieres wichtig. Die App Insektenwelt des NABU regt hierzu alle Tierfreunde an und hilft mit einer praktischen Funktion beim Kartieren der entdecken Tierchen.

Wenn Sie mit dem NABU in den Insektensommer starten, scheuen Sie sich nicht und geben Sie jedes erfasste und identifizierte Insekt an den NABU weiter. Aus der Fülle aller Meldungen, die Nutzer der App an den Naturschutzbund übermittelt, lässt sich mehr über den tatsächlichen Bestand und die Verbreitung der Tiere erfahren. Dies ist wichtig, um einen effektiven Naturschutz zu betreiben und die Artenvielfalt für viele nachfolgende Generationen zu erhalten.

Bei aller Freude an den Insektenschutz denken


So vielseitig und kreativ die App Insektenwelt ist, so wichtig ist der richtige Umgang mit sämtlichen Insektenarten. Viele stehen bereits unter Naturschutz und dürfen deshalb nicht fahrlässig getötet werden. Auch bei dieser Einschätzung hilft die App des NABU, damit niemand aus Versehen ein bedrohtes Exemplar umbringt.

Im Gegenzug ist es sinnvoll, dass Sie sich als Mensch vor den Stichen von Mücken oder Wespen schützen. Die wenigsten Insekten haben etwas in Ihrer Wohnung verloren und sollten deshalb effektiv im Garten oder auf der Terrasse gehalten werden. Mit einem Fliegengitter Tür und Fenster auszustatten, ist die effektivste Möglichkeit, die kleinen Tiere draußen zu lassen und ungestört über die Sommermonate hinweg zu lüften. Fliegen- und Insektengitter dieser Art sind absolut tierfreundlich, da Sie die Tiere weder gefangen nehmen noch umbringen.