Der Gemüsegarten

Frische, Nährstoffgehalt und Geschmack von selbst angebautem Gemüse sind unschlagbar. Wenige Quadratmeter reichen schon, um den Speiseplan einer Familie mit Selbstgezogenem zu ergänzen.

Standort:
Foto: BDG

Foto: BDG

Räumen Sie Ihrem Gemüse unbedingt einen Platz an der Sonne ein. Das wirkt sich günstig auf Wachstum und Aroma der Ernte aus. Passen Sie sich auch mit der Pflanzenauswahl an. Im Weinbauklima ist die Auswahl beinahe unbeschränkt. Es macht aber keinen Sinn, in rauen Gegenden oder in höheren Lagen Paprika oder Auberginen ziehen zu wollen. Bis zu einem gewissen Grad können Sie das Kleinklima jedoch verbessern, indem Sie zum Beispiel eine schützende Hecke quer zur Hauptwindrichtung pflanzen (nicht zu nah an die Gemüsebeete wegen der Pflanzenkonkurrenz). So bekommen die Beete nur eine leichte Brise ab. Totale Windstille fördert dagegen die Ausbreitung von Krankheiten.

Beeteinteilung/Gestaltung:
Ehe Sie zu Hacke oder Samentüte greifen, lohnt es sich, ein paar Überlegungen mit Papier und Bleistift anzustellen. Überlegen Sie sich, wie Sie Ihre Beete anlegen möchten: zum Beispiel einen Mittelweg und die Beete rechts und links davon? Wenn Sie nach den Regeln der Fruchtfolge gärtnern möchten, ist es sinnvoll, den Gemüsegarten in vier Quartiere einzuteilen, in denen Sie jährlich zwischen Stark-, Mittel- und Schwachzehrern hin und her wechseln. Optimal ist es, wenn Sie jeweils einem Quartier eine Erholungspause gönnen, indem Sie es mit einer Gründüngung (zum Beispiel Gelbsenf oder Phacelia) einsäen.
Bewährt hat es sich, die Beete etwa 1,20 m breit anzulegen. So kann man von beiden Seiten bequem bis zur Mitte gelangen. Für die Wege dazwischen sind 30 cm günstig. Am einfachsten sind „Trampelpfade“ aus festgetretener Erde. Wer auch nach einem Regenguss trockenen Fußes ein paar Tomaten pflücken möchte, entscheidet sich für befestigte Wege: Betonplatten, Ziegel- oder Natursteine, in einem Sandbett verlegt.
Rindenmulch fügt sich sehr gut in einen natürlichen Garten ein. Der federnde Belag ist angenehm zu begehen und unterdrückt Unkrautwuchs. Ganz klassisch und mit langer Tradition behaftet, sind niedrige Beeteinfassungen aus Buchs und Kieswege.


ähnliche Artikel

Musterhäuser ein Service von fertighaus.com*

* bei Klick auf ein Haus leiten wir Sie zu unserem Schwestermagazin fertighaus.com weiter

Bungalow 144

Preis ab
171.322 €
Fläche
144,78 m²
Raumwunder 90

Preis ab
156.270 €
Fläche
86,78 m²
Kirchberg

Preis ab
587.725 €
Fläche
146,00 m²
Haas MH Poing 187

Preis ab
367.000 €
Fläche
201,41 m²
Basic BS 112

Preis ab
81.380 €
Fläche
112,00 m²
Edition Select 186

Preis ab
200.175 €
Fläche
186,00 m²
Haus am Wald

Preis ab
825.000 €
Fläche
197,60 m²
Stadtvilla (AH Mannheim)

Preis ab
445.000 €
Fläche
160,21 m²
Plettenberg

Preis ab
707.960 €
Fläche
212,00 m²
ICON 4 CITY Walmdach

Preis ab
278.800 €
Fläche
158,90 m²