Die Terrasse für den Frühling neu gestalten

Neben dem Garten ist die Terrasse im Frühling und Sommer der beliebteste Aufenthaltsort im eigenen Zuhause. In südlichen Ländern gehört das Frühstück oder Abendessen im Freien längst zum Alltag. Auch in unseren Breitengraden setzt sich dieses Lebensgefühl von Wohnen im Freien immer mehr durch.

Die Terrasse für den Frühling neu gestalten. Foto: Counselling / pixabay.com
Gärten sind die Seelen ihrer Besitzer. Foto: jill111 /pixabax.com

Denn was gibt es Schöneres als ein entspanntes Sonntagsfamilienfrühstück, eine lustige Kaffeerunde oder ein herrlicher Grillabend mit Freunden auf der Terrasse? Für das Wohnen im Freien muss die Terrasse im Frühjahr zunächst einmal wieder schön hergerichtet und neu gestaltet werden.

Witterungsbeständige Möbel für die Terrasse
Auf die Terrasse gehört ein Sitz- und Essplatz, auf dem ein lauschiger Sommerabend bei einem guten Essen in Gesellschaft zum wunderbaren Erlebnis wird. Dabei ist zu beachten, dass genügend Sitzgelegenheiten vorhanden sind und der Esstisch eine entsprechende Größe besitzt. Wer genügend Platz auf der Terrasse hat, kann noch eine oder zwei Sonnenliegen für Sonnenanbeter aufstellen. Die Möbel sollten aus hochwertigen Materialien mit hoher Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit bestehen.

Tipp: Möbel für die Terrasse, die von vielen Terrassenliebhabern auch liebevoll Outdoor-Wohnzimmer genannt wird, sollten nicht nur bequem sein, sondern auch zum Gartenambiente oder zur Gestaltung des Wintergartens passen. Meist gibt es einen fließenden Übergang von drinnen nach draußen, sodass die Terrasse zum Freiluftwohnzimmer avanciert.

Terrassenmöbel aus Teakholz
Teakholz ist ein wunderbares Material für Terrassen- und Gartenmöbel. Ob in Kombination mit Edelstahl oder nur aus Holz, das Holz des Teakbaums (Tectona grandis) vereint eine hohe Widerstandsfähigkeit mit einem edlen Designcharakter. Die Möbel aus diesem robusten Material sind außerdem resistent gegen Insekten, Nässe und Hitze. Ein anderer Grund, warum Teakholzmöbel so beliebt sind, ist die Maserung des Holzes, die über keine Astlöcher verfügt. Dadurch wird die edle Wirkung der Möbel unterstützt.

Tipp: Eingestaubte Teakholzmöbel im Frühling gründlich abbürsten, mit lauwarmer Seifenlauge reinigen und immer wieder mit klarem Wasser nachspülen. Nach dem Trocknen mit einem speziellen Teakholzöl behandeln. Anschließend mit einem weichen Tuch trocken reiben.

Gartenmöbel aus Polyratten
Synthetikfasern in Form von Polyrattan ermöglichen ebenso wie Teakholz einen gemütlichen Wohncharakter der Terrasse. Zudem bieten die Möbel aus Polyrattan einen hohen Sitzkomfort. Sie sind im Gegensatz zum natürlichen Rattan robust und witterungsbeständig, und sie behalten selbst nach starker Sonneneinstrahlung ihre Farbe und Form. Gestelle aus Aluminium oder Edelstahl in Kombination mit Polyrattan und Sitzkissen aus strapazierfähigen Textilien sind beliebte, pflegeleichte Möbel für das Freiluftwohnzimmer und lassen sich harmonisch integrieren.

Tipp: Eine Dusche mit dem Gartenschlauch oder feuchtes Abwischen mit einem weichen Tuch reicht bei Polyrattanmöbeln im Grunde schon aus, um sie im Frühling für die neue Terrassensaison einsatzbereit zu machen.

Sonnenschutz und Beleuchtung im Freiluftwohnzimmer
Ob der Terrassenboden aus Stein oder Holz besteht, ist bei großer Sonneneinstrahlung irrelevant, denn beide Materialien heizen sich auf. Das bedeutet, dass ein passender Sonnenschutz für die Terrasse unerlässlich ist. Das kann eine Markise oder eine Terrassenüberdachung wie beispielsweise von Steda sein oder ein einfaches Sonnensegel, je nach Möglichkeit und Geschmack der Terrassenbesitzer. Wer lieber auf natürlichen Sonnenschutz setzt, kann auch Schutzelemente mit Kletterpflanzen einsetzen.

Für das Terrassenlicht wählen viele Liebhaber der Outdoorkultur stimmungsvolle Windlichter, Wandleuchten oder Solarleuchten. Letztere sind gute Alternativen für Terrassenecken, in denen kein helles Leselicht benötigt wird.

Terrassenbepflanzung
Pflanzen dürfen auf Terrassen natürlich nicht fehlen. Wer im Herbst Kübel und Töpfe mit Frühblühern bepflanzt hat, der findet im Frühling ein wunderschönes Blütenmeer auf der Terrasse vor. Ebenso sind immergrüne Pflanzen wie Winterheide, Buchsbaum und mediterrane Kräuter willkommen in Terrassenkübeln. Das Pflanzenarrangement wird mit Kugelprimeln, Vergissmeinnicht und Gänseblümchen aufgelockert. Erst nach den Eisheiligen dürfen Oleander, Drillingsblumen und andere prächtige Kübelpflanzen wieder auf die Terrasse.

ähnliche Artikel

Musterhäuser ein Service von fertighaus.com*

* bei Klick auf ein Haus leiten wir Sie zu unserem Schwestermagazin fertighaus.com weiter

SmartSpace-E-140 E1

Preis ab
169.820 €
Fläche
140,29 m²
CLOU 123 (Pluspaket)

Preis ab
273.900 €
Fläche
130,00 m²
Bornholm

Preis ab
211.995 €
Fläche
99,40 m²
Edition S 150

Preis ab
319.102 €
Fläche
149,66 m²
sunshine 300 (Boneberg)

Preis ab
390.000 €
Fläche
179,00 m²
Next 110 F

Preis ab
323.700 €
Fläche
110,47 m²
Erlangen (Musterhaus)

Preis
auf Anfrage
Fläche
181,00 m²
Klino

Preis
auf Anfrage
Fläche
243,09 m²
Bela

Preis
auf Anfrage
Fläche
194,00 m²
Kirchberg

Preis ab
647.375 €
Fläche
146,00 m²