In Thermoholz liegt die Zukunft für den Garten

04.10.2005

In Thermoholz liegt die Zukunft für den Garten

Für Außenverkleidungen und Terrassen, aber auch Fußböden und Decken, Leisten und Profile gibt es eine sinnvolle und lang haltbare Alternative. Beliebig anwendbar in Haus und Garten empfiehlt sich Finnforest Thermoholz durch seine Optik mit seiner warmen, goldbraunen Farbe und der langen Haltbarkeit für Terrasse, Balkon, Garten und Haushalt. Neuartig ist die innovative Holzstruktur dieses Materials, das durch Wärmebehandlung positiv beeinflusst in der Haltbarkeit verbessert wird.

Gerade in den wärmeren Monaten des Jahres möchte man den Außenbereich nutzen und den Garten als zusätzliches Wohnzimmer möglichst wohnlich für die Familie gestalten und nutzen. Der Trend bei der Gestaltung geht nach wie vor zum Material Holz, das schon aufgrund seiner Wärme und seiner angenehmen Färbung wohnlich wirkt und sich zudem noch gut verarbeiten lässt.

Foto: Finnforest

Foto: Finnforest

Als Material für den Außenbereich empfehlen sich - schon aus Umweltgründen - heimische, das heißt europäische Hölzer, die aufgrund ihrer Vorbehandlung auch langfristig den gewünschten Effekt bieten. Die Finnforest Deutschland GmbH setzt hierbei auf Hölzer, die durch Wärmebehandlung mit verbesserten Produkteigenschaften aufwarten: In der Produktion wird das Schnittholz mit Wasserdampf im geschlossenen Raum bis zu 240 Grad erhitzt, ohne dass chemische Stoffe zugefügt werden. Die physikalischen Eigenschaften und das Aussehen des Holzes werden damit nachhaltig verändert. Als Vorteil ergibt sich daraus ein verringertes Quell- und Schwindverhalten sowie eine Reduzierung der Ausgleichsfeuchte und eine hohe Dimensionsstabilität des Holzes. Auch die Resistenz holzzerstörenden Pilzen gegenüber wird mit diesem Verfahren erheblich gesteigert.
Je nach Dauer der Behandlung unterscheidet man dabei zwischen den Behandlungsklassen für den Innenbereich (T) und dem Außenbereich (TT), mit denen das Holz in unterschiedlichen Bereichen ohne statische Funktion Anwendung findet. Nadelholz der Behandlungsklasse TT kann nach Dauerhaftigkeitsversuchen (DIN EN 113, DIN EN 350) sogar der Dauerhaftigkeitsklasse 2 zugeordnet werden und entspricht den Werten des Holzes Red Cedar.

Thermowood (Thermoholz) ist ein PEFC-zertifiziertes Produkt. Es empfiehlt sich, generell beim Kauf von Holzprodukten auf den Hinweis für Produkte aus nachhaltig betriebener Forstwirtschaft zu achten.

Die Produktvorteile:
· Dimensionsstabilität wird erheblich verbessert (geringeres Quell- /  
  Schwindverhalten)
· Die Ausgleichsfeuchtigkeit verringert sich bis zu 60 %
· Verbesserte Resistenz gegen holzzerstörende Pilze
· Wasserabsorbtion (-aufnahme) nimmt stark ab
· Alternative gegenüber chemisch behandeltem Holz, Thermowood ist
  PEFC zertifiziert (Nummer PEFC/02-34-07)
· Die Wärmeleitfähigkeit wird durch den Produktionsprozess erheblich
  verändert

Fast selbstverständlich ist die Einstellung des Anbieters Finnforest zur Natur und Umweltfreundlichkeit, und eine nachhaltig betriebene Forstwirtschaft wird in diesem Unternehmen als Voraussetzung für das eigene Schaffen angesehen. (Quelle: Finnforest)
Quelle: Finnforest

ähnliche Artikel

Musterhäuser ein Service von fertighaus.com*

* bei Klick auf ein Haus leiten wir Sie zu unserem Schwestermagazin fertighaus.com weiter

Perfect 120 cube

Preis ab
262.700 €
Fläche
120,15 m²
Sonnholm

Preis
a.A.
Fläche
127,99 m²
Mein Bauhaus

Preis ab
346.718 €
Fläche
146,57 m²
Davos

Preis ab
316.650 €
Fläche
120,00 m²
SUNSHINE 112 V3

Preis ab
328.761 €
Fläche
113,15 m²
LifeStyle 16.04 S

Preis ab
135.999 €
Fläche
136,00 m²