Nehmen Sie Platz!
Materialien für Gartenmöbel

Das Angebot an Gartenmöbeln ist riesig. Ob stapelbarer Plastikstuhl oder wuchtiges Holzmöbel, entscheidend ist, welches Material Ihren Bedürfnissen am ehesten gerecht wird.

Eisen- und Stahlmöbel sind formschön, stabil und langlebig, können aber beim Tragen ganz schön schwer werden. Meist stehen sie auf schmalen Füßen. Damit sie nicht in den Boden einsinken, stellt man sie daher am besten auf einen festen Bodenbelag. Ohne Sitzkissen fühlen sie sich kalt an, bei Sonneneinstrahlung können sie sich dagegen stark aufheizen. Um zu verhindern, dass sie rosten, sollten sie verzinkt und pulverbeschichtet sein. Es sei denn, man verwendet Edelstahl, der rostfrei ist. Wartungsfrei ist auch Aluminium: Die Möbel sind extrem leicht zu transportieren, allwettertauglich und pflegeleicht.

Foto: Osmo

Foto: Osmo

Holzmöbel
gibt es für alle Geschmacksrichtungen. Das einfach zu bearbeitende Material lässt auch Raum für eigene kreative Versuche. Auch die Farbe kann je nach Belieben verändert werden. Allerdings ist Holz nicht witterungsbeständig, daher muss der Oberflächenschutz (Lack oder Lasur) regelmäßig erneuert werden. Eine Ausnahme bilden Möbel aus Tropenholz. Man schrubbt sie im Frühjahr lediglich mit Neutralseife. Wer die Veränderung des Farbtons von Honiggelb auf Silbergrau verhindern möchte, muss zudem regelmäßig ölen. Um den Regenwald zu schonen, sollten Sie beim Kauf jedoch unbedingt auf das FSC-Gütesiegel achten. Der Forest Stewardship Council garantiert, dass das Holz aus umweltverträglicher, nachhaltiger und auch sozial verantwortlicher Waldwirtschaft stammt. Eine ebenso haltbare Alternative ist die aus Nordamerika stammende Robinie.
Korbmöbel versprühen den Charme mediterraner Lebensart. Sie sind jedoch nicht witterungsbeständig. Zwar macht ihnen ein einzelner Regenschauer nichts aus, aber besser aufgehoben sind sie auf überdachten Balkonen und Terrassen oder im Wintergarten. Eine wetterfeste Alternative ist die patentrechtlich geschützte Hularo-Faser, die aus Kunststoff gefertigt wird, optisch jedoch an Flechtmöbel erinnert.

Kunststoff ist relativ kostengünstig, aber nur hochwertiges Material verträgt Wechselbäder zwischen Regen, Sonne und Kälte. Schlecht verarbeitet, kann er schnell brüchig werden, die Farben können verblassen. Achten sie auch darauf, dass Scharniere, Schrauben und Federn stabil und rostfrei sind. Ansonsten benötigt Kunststoff wenig Pflege und wiegt nicht viel, ideal für schnelle Sitzplatzwechsel.

ähnliche Artikel

Musterhäuser ein Service von fertighaus.com*

* bei Klick auf ein Haus leiten wir Sie zu unserem Schwestermagazin fertighaus.com weiter

Haas S 165 A

Preis ab
223.000 €
Fläche
173,79 m²
Edition Select 196

Preis ab
286.253 €
Fläche
196,00 m²
NIVO 140 W

Preis ab
341.783 €
Fläche
141,00 m²
ComfortStyle 10.01 W

Preis ab
105.999 €
Fläche
103,00 m²
Individual (Binz)

Preis ab
495.000 €
Fläche
227,00 m²
Stockholm

Preis ab
219.424 €
Fläche
123,00 m²
NEO 312 MH Bad Vilbel

Preis ab
392.708 €
Fläche
159,00 m²
Life 159

Preis ab
325.500 €
Fläche
166,00 m²
Edition Select 186

Preis ab
200.175 €
Fläche
186,00 m²
Jessen

Preis ab
380.000 €
Fläche
171,70 m²