Rasen mähen

Mähen ist wohl die wichtigste und häufigste Pflegemaßnahme für Rasen. Denn häufiger Schnitt sorgt für eine dichte Grasnarbe.

Foto: Viking

Foto: Viking

Die Häufigkeit des Schnitts ist vom Wetter, von der Nutzung, den Grasarten und vom Mäher abhängig. Feuchtwarmes Wetter im Mai regt das Wachstum mehr an als eine trockene Hitzeperiode im August. Langstielige Gräser (Zierrasen) benötigen öfters einen Schnitt als kompakte (Gebrauchsrasen). Mit einem Mulchmäher (Mäher ohne Grasfangkorb) kann nur niedrigeres Gras gemäht werden, da zu langes Schnittgut die Auswurföffnung verstopft.

Gemäht wird vorzugsweise bei trockenem Wetter. Theoretisch ist ein Verhältnis von abgeschnittener zu verbleibender Länge von etwa 1:2 ideal. Im Frühjahr ist es günstig, öfter zu schneiden, da der Rasen am wuchsfreudigsten ist und so eventuelle kahle Stellen zugewuchert werden. Im Herbst ist es besser, nicht mehr so tief zu schneiden, damit die Gräser genügend Reservestoffe für die Überwinterung ausbilden können. In Schattenlagen und während Trockenperioden ist es ebenfalls besser, den Rasen nicht zu kurz zu schneiden.

ähnliche Artikel

Musterhäuser ein Service von fertighaus.com*

* bei Klick auf ein Haus leiten wir Sie zu unserem Schwestermagazin fertighaus.com weiter

Haas O 141 A

Preis ab
250.000 €
Fläche
147,49 m²
AMBIENCE 77 V2

Preis ab
222.548 €
Fläche
76,61 m²
Jette

Preis
auf Anfrage
Fläche
204,55 m²
Faber

Preis ab
460.000 €
Fläche
216,10 m²
Bungalow 144

Preis ab
171.322 €
Fläche
144,78 m²
Juna

Preis
auf Anfrage
Fläche
143,00 m²
Fuchs

Preis ab
410.000 €
Fläche
186,30 m²
Life 3

Preis
auf Anfrage
Fläche
136,78 m²
MEDLEY 3.0 S215 110A

Preis ab
311.419 €
Fläche
123,00 m²
Keller 148

Preis ab
259.000 €
Fläche
148,00 m²