Stegplatten korrekt befestigen – so geht es

Gerade in Gartenprojekten sind Stegplatten oft nicht mehr wegzudenken. Unter anderem werden sie gerne eingesetzt, um Dächer zu bauen – beispielsweise beim Bau eines Terrassendachs. Bei der Befestigung ist es wichtig, auf die richtigen Systeme zu achten. So erfolgt eine Befestigung durch spezielle Profilsysteme. Diese müssen zur Größe der Stegplatten passen.

Foto: iSock.com / Linjerry
Foto: iSock.com / Linjerry


Die Einsatzmöglichkeiten für Stegplatten

Bevor sich auf die Suche nach den passenden Befestigungsmöglichkeiten gemacht wird, hilft der Überblick über die Einsatzmöglichkeiten, die es für die Platten gibt. Durch die Kombination aus Lichtdurchlässigkeit und Robustheit werden sie für die Wärmedämmung, die Schalldämmung sowie als Witterungsschutz eingesetzt. Sie sind in der Lage, UV-Licht zu filtern und die Wärme über die Sonneneinstrahlung zu regulieren.

Die verschiedenen Befestigungsarten kennenlernen

Bei der Befestigung kann aus unterschiedlichen Varianten gewählt werden. Meist wird auf eine Verschraubung oder eine Verklebung zurückgegriffen. Durch die Verschraubung erfolgt eine starre Verbindung mit der Unterkonstruktion. Hier kann es allerdings zu Problemen kommen, weil die Ausdehnung nicht komplett erfolgen kann. Gerade in der Sommerzeit werden sie durch die Wärme der Sonne aufgeheizt. Die Stegplatten dehnen sich aus. Sind sie verklebt oder sogar verschraubt, dann kann es passieren, dass die Ausdehnung nicht erfolgen kann. Anders sieht es aus, wenn die Verlegung lose erfolgt. Hier kommen Aluprofile zum Einsatz.

Bei dieser Form der Befestigung wird mit den Unter- und den Oberprofilen gearbeitet. Diese sind mit einer Dichtlippe versehen. Zusätzlich dazu kommt eine Gummileiste zum Einsatz. Dadurch erfolgt eine automatische Abdichtung der Stegplatten. Es handelt sich dabei um Doppelstegplatten.

Wichtig: Hier ist generell eine Abdichtung notwendig. Dieser erfolgt an den Stirnseiten sowohl oben als auch unten. Dafür kommen Klebebänder zum Einsatz. Sie sind so konzipiert, dass die Hohlkammern sich nicht mit Flüssigkeit füllen können. Dadurch wird verhindert, dass es zur Ausbildung von Kondenswasser kommt, bei dem auch die Ausbildung von Schimmel oder vielleicht von Algen entstehen kann.

Komplette Sets kaufen

Es besteht die Möglichkeit, die Stegplatten bereits in einer vorgefertigten Größe und dem kompletten Set zu kaufen. Dafür ist die Angabe der notwendigen Größen wichtig. Hier sind auch alle Verbindungen enthalten, die dafür notwendig sind, um die Platten miteinander zu verbinden und stabil verarbeiten zu können.

ähnliche Artikel

Musterhäuser ein Service von fertighaus.com*

* bei Klick auf ein Haus leiten wir Sie zu unserem Schwestermagazin fertighaus.com weiter

LifeStyle 16.03 S

Preis ab
117.999 €
Fläche
154,00 m²
Haas S 154 C

Preis ab
219.000 €
Fläche
163,27 m²
Solera

Preis ab
264.471 €
Fläche
163,00 m²
Solitaire-B-90 E2

Preis ab
166.275 €
Fläche
91,18 m²
Life 165

Preis ab
337.500 €
Fläche
168,00 m²
St. Johann

Preis ab
279.400 €
Fläche
127,00 m²
Solitaire-E-145 E7

Preis ab
209.615 €
Fläche
144,00 m²
Landshut

Preis ab
661.810 €
Fläche
155,00 m²
SOLUTION 230 V6

Preis ab
556.601 €
Fläche
230,94 m²
Brilo

Preis ab
361.531 €
Fläche
212,00 m²