Terrassengestaltung im Herbst: Farben, Materialien und Pflanzen für die goldene Jahreszeit
08.09.2023

Terrassengestaltung im Herbst: Farben, Materialien und Pflanzen für die goldene Jahreszeit

Der Herbst klopft an die Tür und mit ihm kommen goldene Sonnenstrahlen, raschelndes Laub und kuschelige Abendstunden. Es ist die Jahreszeit, in der die Natur in warmen Farbtönen erstrahlt und die Tage kürzer werden. Doch nur weil der Sommer sich verabschiedet hat, bedeutet das nicht, dass Sie Ihre Terrasse vernachlässigen sollten. Im Gegenteil! Die goldene Jahreszeit bietet Ihnen eine wunderbare Gelegenheit, Ihrer Terrasse ein herbstliches Makeover zu verpassen. Denken Sie an erdige Farbpaletten, robuste Materialien, die den kühleren Temperaturen trotzen, und natürlich an Pflanzen, die im Herbst ihre volle Pracht entfalten. Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks können Sie einen gemütlichen Rückzugsort im Freien schaffen, der zum Verweilen, Träumen und Genießen einlädt.

Foto: BisonWebMedia / pixabay.com
Foto: BisonWebMedia / pixabay.com
 

Herbstliche Farbpalette

Der Herbst ist geprägt von einer wunderbaren Farbpalette, die von der Natur selbst gemalt wird. Warme und erdige Töne dominieren diese Jahreszeit und vermitteln ein Gefühl von Geborgenheit und Wärme. Rot- und Orangetöne spiegeln das Farbspiel der fallenden Blätter wider, während Braun- und Goldtöne die reiche Erde und das raschelnde Laub symbolisieren. Diese Farben sind nicht nur schön anzusehen, sondern haben auch die Fähigkeit, ein Gefühl der Ruhe und Entspannung zu schaffen.

Doch wie integriert man diese Palette in die Terrassengestaltung? Es beginnt mit den großen Elementen. Wenn Sie Ihrer Möblierung einen neuen Anstrich verleihen wollen, können Sie diese in warmen Holztönen oder in erdigen Farben lackieren. Nicht nur im Herbst wirken diese Farben gemütlich. Dann kommen die Akzente ins Spiel: Kissen in sattem Rot, Tischdecken in tiefem Orange oder Deko-Elemente in glänzendem Gold.

Farbkontraste sind der Schlüssel, um Lebendigkeit zu schaffen. Ein tiefes Blau oder kräftiges Grün kann als Kontrast zu den warmen Herbsttönen dienen und so spannende Highlights setzen. Solche Kontraste beleben den Raum und verleihen Ihrer Terrasse Tiefe und Dimension.
 

Materialien für den Herbst

Mit dem Einzug des Herbstes ändern sich nicht nur die Farben, sondern auch die Anforderungen an die Materialien auf unserer Terrasse. Für die kühleren Monate sind wetterresistente Möbelmaterialien wie Aluminium, Edelstahl oder speziell behandeltes Holz besonders gefragt. Diese halten nicht nur den wechselnden Temperaturen stand, sondern bieten auch Schutz gegen den gelegentlichen Herbstregen oder die ersten Nachtfröste.

Natürliche Materialien wie Holz oder Rattan verleihen der Terrasse eine warme und einladende Atmosphäre. Holz beispielsweise speichert Wärme und ist somit ideal für kühle Abende. Rattan, in seiner synthetischen Form, bietet Robustheit, ohne auf Gemütlichkeit verzichten zu müssen.

Aber selbst die besten Materialien brauchen Pflege. Während ein Sonnenschutz unter der Terrassenüberdachung vor direkter Witterung geschützt ist, müssen Sie bei Stoffmaterialien, die dauerhaft der Witterung ausgesetzt sind, vorsichtig sein. Sie können mit der Zeit verblassen oder Schimmel ansetzen. Hier empfiehlt es sich, in wetterfeste Stoffe zu investieren oder Textilien über Nacht und bei Regen hereinzuholen.
 

Pflanzen, die im Herbst strahlen

Während viele Pflanzen sich im Herbst in ihre Winterpause verabschieden, gibt es eine Vielzahl von Gewächsen, die genau zu dieser Jahreszeit ihre volle Pracht entfalten. Herbstblüher wie Astern, Chrysanthemen oder Fetthenne bieten ein letztes Farbfeuerwerk, bevor der Winter eintrifft. Ihre leuchtenden Farben reichen von sanften Pastelltönen bis zu kraftvollen Rottönen und setzen damit kontrastreiche Akzente in jedem Garten oder auf der Terrasse.

Neben blühenden Pflanzen sorgen Sträucher und Bäume für ein beeindruckendes Farbspiel. Ahorn, Essigbaum oder Wilder Wein verzaubern mit leuchtendem Laub in Rot-, Orange- und Gelbtönen. Sie bieten nicht nur ein optisches Highlight, sondern fungieren auch als natürlicher Sichtschutz.

Doch der Herbst ist auch die Zeit, in der man vorausschauend plant. Viele winterharte Pflanzen, wie Gräser, Efeu oder immergrüne Gehölze, bereiten sich auf die kühleren Monate vor. Sie sind robust gegen Frost und verleihen der Terrasse auch im Winter Leben. Damit sie gut über den Winter kommen, sollten sie vor starken Frösten mit Vlies oder Mulch geschützt werden.
 

Gemütlichkeit & Funktion im Einklang:

Die kühleren Tage des Jahres bringen uns nicht nur das Farbenmeer des Herbstes, sondern auch den Wunsch nach einem gemütlichen Rückzugsort im Freien. Und hier ist es wichtig, sowohl auf Gemütlichkeit als auch auf Funktionalität zu setzen.

Beginnen wir mit der Beleuchtung. Wenn die Tage kürzer werden, sorgen Laternen, Lichterketten und Kerzen für eine warme und einladende Atmosphäre auf der Terrasse. Diese Lichtquellen schaffen nicht nur eine visuelle Ästhetik, sondern tauchen auch den Außenbereich in ein weiches, goldenes Licht, das gerade in der Dämmerung besonders magisch wirkt.

Während Licht für die Stimmung sorgt, ist Wärme für den Komfort unerlässlich. Heizstrahler sind praktisch und effizient, während Feuerschalen und Feuerstellen zusätzlich ein lebendiges Flammenspiel bieten, das zum Träumen einlädt.

Aber was wäre Gemütlichkeit ohne die kleinen, dekorativen Details? Kuschelige Decken, weiche Kissen und stilvolle Körbe für Feuerholz oder Zeitschriften verleihen Ihrer Terrasse den letzten Schliff. Sie sind nicht nur funktional, sondern tragen auch maßgeblich zum Wohlbefinden bei und machen den Herbstabend draußen zu einem echten Erlebnis.

ähnliche Artikel

Musterhäuser ein Service von fertighaus.com*

* bei Klick auf ein Haus leiten wir Sie zu unserem Schwestermagazin fertighaus.com weiter

CLOU 126

Preis
a.A.
Fläche
126,00 m²
generation 5.5 Haus 110 ...

Preis ab
425.900 €
Fläche
136,00 m²
Selection-E-169 E1

Preis ab
222.753 €
Fläche
168,52 m²
Solitüde

Preis
a.A.
Fläche
149,60 m²
ProFamily 154/20

Preis ab
368.528 €
Fläche
153,85 m²
Twentyfive 150

Preis ab
467.910 €
Fläche
151,70 m²